Hilfsnavigation

Hannovermesse

Aktuelles Amt für Wirtschaftsförderung, Energie und Tourismus

Weitere Auswahlkriterien »
 
 
 

Suchergebnis (258 Treffer)

04.01.2016

Ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber werden ausgezeichnet

Innenminister Reinhold Gall hat die Auszeichnung „Ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz“ gestiftet. Ausgezeichnet werden Unternehmer, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Ausübung des Ehrenamts im Bevölkerungsschutz auf vielfältige Weise unterstützen und damit den Wert ehrenamtlicher Leistungen für die Sicherheit und den Zusammenhalt in der Gesellschaft anerkennen. An der Auszeichnung interessierte Unternehmen können sich bis 15. April bei der Kreis-Wirtschaftsförderung melden.  » weiterlesen
30.12.2015

Erstes länderübergreifendes LEADER-Treffen

Erstmals fand ein überregionales- und gleichzeitig länderübergreifendes 5-Regionen-Treffen der LEADERAktionsgruppen Badisch-Franken, Neckartal-Odenwald aktiv (beide aus Baden-Württemberg), Main4Eck (Bayern) sowie Odenwald und Darmstadt-Dieburg (beide ausHessen) statt.

 » weiterlesen
23.12.2015

Energiegewinnung durch Wasserkraft

Der Main-Tauber-Kreis ist in Teilbereichen in die LEADER Kulisse Badisch-Franken aufgenommen. Das Regionale Entwicklungskonzept sieht auch die Entwicklung und Gewinnung regenerativer Energie vor. Hierzu passend wurde „Repowering Wasserkraft“ als Förderprojekt aufgegriffen und ein Wasser-Generator als Projekt vorgeschlagen.

 » weiterlesen
18.12.2015

Trophäe für Leistung, Engagement und Anerkennung

Viele Unternehmen in Baden-Württemberg nehmen neben ihrer wirtschaftlichen auch ihre gesellschaftliche Verantwortung in vorbildlicher Weise wahr. Um dieses Engagement zu würdigen, loben das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft, die Caritas und die Diakonie zum zehnten Mal den Mittelstandspreis für soziale Verantwortung aus. Darauf weist die Wirtschaftsförderung des Main-Tauber-Kreises hin.

 

 » weiterlesen
11.12.2015

Erster Projektaufruf des Vereins Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber

Der Verein Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber e.V. (i.G.) ruft zur ersten Projekteinreichung auf: Anträge können ab sofort von allen Interessenten gestellt werden. Die Projektideen müssen sich in den definierten Handlungsfeldern des Regionalen Entwicklungskonzeptes (REK) Hohenlohe-Tauber wiederfinden.

 » weiterlesen
11.12.2015

Die Königin der Instrumente

Als so genannte Hidden Champions werden mittelständische Betriebe bezeichnet, die einen Nischenmarkt anführen, aber dennoch der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt sind. Auch in Weikersheim hat sich ein solches Weltunternehmen „versteckt“. Die Wirtschaftsförderung des Main-Tauber-Kreises mit Dezernent Jochen Müssig, Amtsleiter Rico Neubert und Verena Bamberger sowie Bürgermeister Klaus Kornberger haben in diesen Tagen das Unternehmen Aug. Laukhuff besucht. Geschäftsführer Magnus Windelen und der kaufmännische Leiter Gerhard Geier informierten bei einem Rundgang über das Unternehmen.

 » weiterlesen
04.12.2015

Fördermöglichkeit für kleine und mittlere Unternehmen

Innovation ist der Schlüssel für die Spitzenstellung des Landes Baden-Württemberg als einer der wirtschaftlich stärksten Regionen in Europa. Der zunehmende globale Wettbewerb erfordert dauerhafte Anstrengungen zur Stärkung der Innovationskraft, um nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung in der Fläche Baden-Württembergs zu erzielen. Mit der im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) angesiedelten Förderlinie „Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg“ will die Landesregierung dazu beitragen, die Spitzenstellung Baden-Württembergs nicht nur zu erhalten, sondern auch weiter auszubauen. Die Förderlinie wird in der Förderperiode 2014 bis 2020 zu gleichen Teilen über das Land und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert. Unternehmen können sich bis zum 31. März 2016 für die aktuelle Ausschreibungsrunde bewerben.

 » weiterlesen
02.12.2015

Hochschulkontaktmessen: Großes Interesse am Main-Tauber-Kreis

Auf reges Interesse stieß die Präsentation des Wirtschaftsstandortes Main-Tauber-Kreis im Rahmen der Hochschulkontaktmesse Praxisforum an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt und der Jobmesse study and stay an der Universität Würzburg.  » weiterlesen
25.11.2015

Facharbeitskräfte für die Wirtschaft im Kreis gewinnen

Im Rahmen des Projektes „Zukunft Main-Tauber“ der Kreis-Wirtschaftsförderung soll jetzt eine Befragung von Pendlern starten. Die Wirtschaftsförderung will damit herausfinden, unter welchen Voraussetzungen sich Pendler einen Zuzug in den Main-Tauber-Kreis vorstellen könnten.

 » weiterlesen
25.11.2015

Mit gut ausgebildeten Fachkräften weltweit spitze bleiben

„Der Fachkräftemangel ist schon heute für unsere heimische Wirtschaft ein großes Problem. Gut ausgebildete ausländische Fachkräfte – insbesondere aus EU-Ländern – können hier Abhilfe schaffen und helfen unseren Unternehmen, weltweit spitze zu bleiben“, sagte die Tauberbischofsheimer Bundestagsabgeordnete Nina Warken bei ihrem Besuch im Welcome Center im Landratsamt Main-Tauber-Kreis. Begleitet wurde Nina Warken von Dr. Renate Heinisch, ehemalige Europaabgeordnete und Mitglied des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses (EWSA). Das Landratsamt war vertreten vom Dezernenten für Kreisentwicklung und Bildung, Wirtschaft, Tourismus und Kultur, Jochen Müssig, sowie von Rico Neubert, Amtsleiter für Wirtschaftsförderung, Energie und Tourismus. Projektleiterin Isabell Bommert sowie Geschäftsführer Dr. Andreas Schumm von der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH stellten das Projekt Welcome Center vor.

 » weiterlesen
20.11.2015

Bald können Projektanträge eingereicht werden

Einen wahren Sitzungsmarathon hat der Verein Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber e.V. (in Gründung) am vergangenen Dienstag hinter sich gebracht. Dabei wurden wichtige Beschlüsse gefasst, die Grundlage für zukünftige Projektanträge aus dem Aktionsgebiet Hohenlohe-Tauber sind.

 » weiterlesen
17.11.2015

ELR-Anträge auf den Weg gebracht

Der Koordinierungsausschuss für das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) hat jetzt im Landratsamt Main-Tauber-Kreis getagt und die 67 eingereichten Anträge bewertet. Dieses Programm des Landes Baden-Württemberg ist eines der wichtigsten strukturfördernden Instrumente für Städte, Gemeinden und Dörfer. Im Jahresrhythmus können Anträge eingereicht werden, die sich den Schwerpunktthemen Wohnen, Arbeiten, Grundversorgung und Gemeinschaftseinrichtungen widmen. Über die eingereichten Anträge entscheidet hinsichtlich ihrer Förderfähigkeit der Koordinierungsausschuss.

 » weiterlesen
10.11.2015

Mit neuen Technologien Erfolgsgeschichte schreiben

Unter dem Titel „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ zeichnet das Land ab sofort innovative und „anfassbare“ Lösungen für die Digitalisierung der Wertschöpfung in Industrie und Handwerk aus. Die Allianz Industrie 4.0 sucht in einem offenen Wettbewerb 100 innovative Projekte in Baden-Württemberg, die mit neuen Technologien Erfolgsgeschichte schreiben. Darauf weist die Wirtschaftsförderung Main-Tauber-Kreis hin.

 » weiterlesen
28.10.2015

Wirtschaftsförderung wirbt um Facharbeitskräfte

Damit die Vorteile des Main-Tauber-Kreises als erfolgreicher Wirtschaftsstandort auch bei jungen Menschen noch bekannter werden, präsentiert sich die Wirtschaftsförderung Main-Tauber-Kreis im Sinne der heimischen Unternehmen bei Hochschulkontaktmessen. Die nächste Hochschulkontaktmesse „Praxisforum“ findet am Dienstag, 17. November, an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt in Schweinfurt statt. Am Donnerstag, 19. November, folgt die Präsentation bei der Jobmesse „study & stay“ an der Universität in Würzburg.

 » weiterlesen
28.10.2015

Landesweiter Wettbewerb "familyNET-Award"

Im Rahmen des Projekts „familyNET“ wird zum dritten Mal der landesweite Wettbewerb „familyNET-Award – Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Unternehmen“ angeboten. Darauf weist die Wirtschaftsförderung des Main-Tauber-Kreises hin. Gesucht sind kleinere und mittlere Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern mit Sitz in Baden-Württemberg, die innovative und nachhaltige Konzepte und Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf umsetzen. Mit dem familyNET-Award soll dieses Engagement gewürdigt und ausgezeichnet werden.

 » weiterlesen
Seite: << | < | 1 ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | >

 

Schriftzug Wir sind für Sie da

Ansprechpartner

Amt für Wirtschaftsförderung, Energie und Tourismus
Gartenstraße 1
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341/82-0
Fax 09341/82-5800
E-Mail Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Rico Neubert
Amt für Wirtschaftsförderung, Energie und Tourismus
Amtsleiter
Liobastraße 9
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341/82-5809
E-Mail Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren