Hilfsnavigation

Hannovermesse

Aktuelles Amt für Wirtschaftsförderung, Energie und Tourismus

Weitere Auswahlkriterien »
 
 
 

Suchergebnis (235 Treffer)

25.11.2015

Facharbeitskräfte für die Wirtschaft im Kreis gewinnen

Im Rahmen des Projektes „Zukunft Main-Tauber“ der Kreis-Wirtschaftsförderung soll jetzt eine Befragung von Pendlern starten. Die Wirtschaftsförderung will damit herausfinden, unter welchen Voraussetzungen sich Pendler einen Zuzug in den Main-Tauber-Kreis vorstellen könnten.

 » weiterlesen
25.11.2015

Mit gut ausgebildeten Fachkräften weltweit spitze bleiben

„Der Fachkräftemangel ist schon heute für unsere heimische Wirtschaft ein großes Problem. Gut ausgebildete ausländische Fachkräfte – insbesondere aus EU-Ländern – können hier Abhilfe schaffen und helfen unseren Unternehmen, weltweit spitze zu bleiben“, sagte die Tauberbischofsheimer Bundestagsabgeordnete Nina Warken bei ihrem Besuch im Welcome Center im Landratsamt Main-Tauber-Kreis. Begleitet wurde Nina Warken von Dr. Renate Heinisch, ehemalige Europaabgeordnete und Mitglied des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses (EWSA). Das Landratsamt war vertreten vom Dezernenten für Kreisentwicklung und Bildung, Wirtschaft, Tourismus und Kultur, Jochen Müssig, sowie von Rico Neubert, Amtsleiter für Wirtschaftsförderung, Energie und Tourismus. Projektleiterin Isabell Bommert sowie Geschäftsführer Dr. Andreas Schumm von der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH stellten das Projekt Welcome Center vor.

 » weiterlesen
20.11.2015

Bald können Projektanträge eingereicht werden

Einen wahren Sitzungsmarathon hat der Verein Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber e.V. (in Gründung) am vergangenen Dienstag hinter sich gebracht. Dabei wurden wichtige Beschlüsse gefasst, die Grundlage für zukünftige Projektanträge aus dem Aktionsgebiet Hohenlohe-Tauber sind.

 » weiterlesen
17.11.2015

ELR-Anträge auf den Weg gebracht

Der Koordinierungsausschuss für das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) hat jetzt im Landratsamt Main-Tauber-Kreis getagt und die 67 eingereichten Anträge bewertet. Dieses Programm des Landes Baden-Württemberg ist eines der wichtigsten strukturfördernden Instrumente für Städte, Gemeinden und Dörfer. Im Jahresrhythmus können Anträge eingereicht werden, die sich den Schwerpunktthemen Wohnen, Arbeiten, Grundversorgung und Gemeinschaftseinrichtungen widmen. Über die eingereichten Anträge entscheidet hinsichtlich ihrer Förderfähigkeit der Koordinierungsausschuss.

 » weiterlesen
10.11.2015

Mit neuen Technologien Erfolgsgeschichte schreiben

Unter dem Titel „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ zeichnet das Land ab sofort innovative und „anfassbare“ Lösungen für die Digitalisierung der Wertschöpfung in Industrie und Handwerk aus. Die Allianz Industrie 4.0 sucht in einem offenen Wettbewerb 100 innovative Projekte in Baden-Württemberg, die mit neuen Technologien Erfolgsgeschichte schreiben. Darauf weist die Wirtschaftsförderung Main-Tauber-Kreis hin.

 » weiterlesen
28.10.2015

Wirtschaftsförderung wirbt um Facharbeitskräfte

Damit die Vorteile des Main-Tauber-Kreises als erfolgreicher Wirtschaftsstandort auch bei jungen Menschen noch bekannter werden, präsentiert sich die Wirtschaftsförderung Main-Tauber-Kreis im Sinne der heimischen Unternehmen bei Hochschulkontaktmessen. Die nächste Hochschulkontaktmesse „Praxisforum“ findet am Dienstag, 17. November, an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt in Schweinfurt statt. Am Donnerstag, 19. November, folgt die Präsentation bei der Jobmesse „study & stay“ an der Universität in Würzburg.

 » weiterlesen
28.10.2015

Landesweiter Wettbewerb "familyNET-Award"

Im Rahmen des Projekts „familyNET“ wird zum dritten Mal der landesweite Wettbewerb „familyNET-Award – Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Unternehmen“ angeboten. Darauf weist die Wirtschaftsförderung des Main-Tauber-Kreises hin. Gesucht sind kleinere und mittlere Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern mit Sitz in Baden-Württemberg, die innovative und nachhaltige Konzepte und Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf umsetzen. Mit dem familyNET-Award soll dieses Engagement gewürdigt und ausgezeichnet werden.

 » weiterlesen
28.10.2015

Von der Vorstadtmetzgerei zum Qualitätswurstlieferanten

Von der ehemaligen Vorstadtmetzgerei zum qualitätsorientierten Wurstlieferanten kann die Geschichte des Unternehmens Frankenkrone Morschheuser beschrieben werden. Von dieser Entwicklung und der positiven Perspektive überzeugte sich dieser Tage die Wirtschaftsförderung des Main-Tauber-Kreises gemeinsam mit Bürgermeister Ewald Wolpert aus Königheim.

 » weiterlesen
13.10.2015

Main-Tauber-Kreis auf der Expo Real

Der Main-Tauber-Kreis hat auch dieses Jahr wieder am Gemeinschaftsstand des Landes Baden-Württemberg als Aussteller an der Messe Expo Real in München teilgenommen. Die Messe hat unter anderem zum Ziel, gewerbliche und innerstädtische Projekte voranzubringen und Wirtschaftsstandorte vorzustellen. Die Vertreter des Main-Tauber-Kreises warben unter dem Dach der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken.

 » weiterlesen
07.10.2015

Der Herbst bietet zahlreiche regionale Produkte

Gerade die Herbstzeit, in der auch Erntedank gefeiert wird, bietet eine breite Auswahl regionaler Produkte zum Essen und Trinken. Feldfrüchte, Obst von den Streuobstwiesen oder auch der soeben gelesene Wein als Federweißer stehen zur Verfügung. Über die Vielfalt der regionalen Produkte informiert der Führer „Einkaufen beim Direktvermarkter im Main-Tauber-Kreis“. Das Heft ist bei der Wirtschaftsförderung im Landratsamt erhältlich.

 » weiterlesen
28.09.2015

Werbung um den Nachwuchs

Der Main-Tauber-Kreis ist ein interessanter Wirtschaftsstandort. Geografisch günstig zwischen den Metropolen Frankfurt, Nürnberg und Stuttgart gelegen, agieren von Tauber und Main aus über zwei Dutzend Weltmarktführer und erfolgreiche mittelständische Unternehmen. Auch die Handwerkerschaft stellt ihr Leistungsvermögen regelmäßig unter Beweis. Um diese Erfolgskette fortzusetzen, heißt die größte Herausforderung: Arbeitskräfte-und Nachwuchsgewinnung. Aus diesem Grund setzt die Wirtschaftsförderung des Main-Tauber-Kreises auf das Thema „Karriere daheim“.

 » weiterlesen
31.08.2015

"Badisch-Franken": Erster Projektaufruf für LEADER-Förderanträge

Was steckt hinter dem Begriff LEADER? Mit diesem Namen verbindet sich ein Strukturförderprogramm der Europäischen Union und des Landes Baden-Württemberg. Ziel von LEADER ist es, im ländlichen Raum Projekte zu fördern, die zur Strukturverbesserung in den Städten und Gemeinden beitragen. Die EU und das Land Baden-Württemberg unterstützen solche Projekte mit Zuschüssen. Gefördert werden können kommunale und privat-gewerbliche Maßnahmen innerhalb des LEADERAktionsgebietes Badisch-Franken. Dieses Aktionsgebiet besteht aus 22 Städten und Gemeinden. Vertreten sind im Main-Tauber-Kreis: Ahorn, Freudenberg, Großrinderfeld, Grünsfeld, Königheim, Külsheim, Lauda-Königshofen (ohne Stadtkern), Tauberbischofsheim (ohne Stadtkern), Wertheim (nur die Ortschaften Sonderriet und Reicholzheim/Bronnbach), Werbach und Wittighausen), sowie im Neckar-Odenwald-Kreis: Adelsheim, Buchen, Hardheim, Höpfingen, Limbach, Mudau, Osterburken, Ravenstein, Rosenberg, Seckach und Walldürn.

 » weiterlesen
28.08.2015

LEADER Badisch-Franken: Neuer Internet-Auftritt

Der neue Internetauftritt steht. Die LEADERRegion Badisch-Franken hat ihre aktuelle Homepage freigeschaltet. Die übersichtliche Struktur, die benutzerfreundliche Menüführung und das moderne Design ist das Eine. Noch viel wichtiger sind die Inhalte rund um das Thema des LEADER-Strukturprogramms bis 2020 und die damit verbundenen Schwerpunktthemen bzw. Handlungsfelder, die sich der Verein Regionalentwicklung Badisch-Franken auf die Fahnen geschrieben hat.

 » weiterlesen
13.08.2015

Wirtschaftsförderung will länderübergreifend kooperieren

Die Mitarbeiter aus dem Bereich Wirtschaftsförderung der Landkreise Würzburg und Main-Tauber haben sich jetzt getroffen und eine noch engere, landkreisübergreifende Zusammenarbeit vereinbart. Diese Zusammenarbeit soll es sowohl bei der Bewerbung des Wirtschaftsraumes Würzburg und Main-Tauber als auch bei der Facharbeitskräfteansprache, beispielsweise im Rahmen der Kampagne „Karriere daheim“, geben. Konkrete Projekte sollen in den nächsten Monaten besprochen werden.

 » weiterlesen
11.08.2015

Breitbanderschließung im Main-Tauber-Kreis kommt voran

Das Projekt Breitbanderschließung im Main-Tauber-Kreis kommt voran: In der Bürgermeisterdienstversammlung am Montag haben bereits die Mehrheit der Oberbürgermeister und Bürgermeister im Main-Tauber-Kreis und Landrat Reinhard Frank eine entsprechende Interkommunale Vereinbarung unterzeichnet. Zuvor hatten der Kreistag und die betreffenden Gemeinderäte zugestimmt.

 » weiterlesen
Seite: << | < | 1 ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | >

 

Schriftzug Wir sind für Sie da

Ansprechpartner

Amt für Wirtschaftsförderung, Energie und Tourismus
Gartenstraße 1
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341/82-0
Fax 09341/82-5800
E-Mail Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Rico Neubert
Amt für Wirtschaftsförderung, Energie und Tourismus
Amtsleiter
Liobastraße 9
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341/82-5809
E-Mail Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren