Hilfsnavigation

Digital- und Printmedien
21.04.2017

Bronnbacher Akademie bietet Kunstkurse an

Die Veranstaltungsreihe „Bronnbacher Akademie“ umfasst im Mai eine Reihe von Kursen zur Malerei, die von Gunter Schmidt organisiert werden. Die Kurse richten sich an Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen.

Kunstwerk von Julia Belot

Am Wochenende von Freitag, 12. Mai, bis Sonntag, 14. Mai, findet der Workshop „Wasserzeich(n)en“ im Kloster Bronnbach statt. Unter der Leitung von Dieter Laue aus Köln lernen die Kursteilnehmer eine Maltechnik kennen, die auf der Wechselwirkung von Farbe und Wasser basiert. Im Kurs werden eigene Strömungsmuster erzeugt. Deren Formen können wie holzschnittartige Linien oder wie mineralische Strukturen wirken, vielfach auch wie Wirbel und Schwingungen von Wasser – deshalb „Wasserzeichen“. Die Technik eignet sich nicht nur für abstrakte Formen. Auch das Gegenständliche wird durch die Einwirkungen des Wasserflusses auf poetische Weise verfremdet. Die Kursteilnehmer werden dazu angeleitet, dieses interessante Verfahren auf der Basis ihres individuellen Stils künstlerisch auszuloten. Die Teilnahmegebühr beträgt 150 Euro.

Im Kurs „Still-Leben – Malen wie die alten Meister, aber mit Acryl“ am Wochenende von Freitag, 26. Mai, bis Sonntag, 28. Mai, setzen sich Anfänger wie Geübte intensiv mit der malerischen Arbeitsweise der Barockmaler auseinander und übertragen ausgesuchte Elemente in die moderne Technik der Acrylmalerei. Unter Leitung der Windesheimer Künstlerin Heike Negenborn wird die Farbpalette alter Meister wie Rembrandt entschlüsselt und selbst ermischt, um sie anschließend im eigenen Bild auszuprobieren. Als Modell dienen Stillleben-Elemente, die sich an altmeisterlichen Vorbildern orientieren. Gleichzeitig werden die vielfältigen Möglichkeiten der Acrylmalerei vom lasierenden bis zum deckenden Farbauftrag vermittelt. Um einen möglichst hohen Grad von Konzentration und Dichte im Bild und seiner Umsetzung zu erreichen, wird auf kleinen Formaten gearbeitet. Ziel des Kurses ist die Entwicklung einer systematischen malerischen Vorgehensweise am Beispiel der alten Meister. Eine ausführliche Materialliste wird vor Beginn des Kurses versendet. Die Teilnahmegebühr beträgt 160 Euro.

Die Wiesbadener Künstlerin Julia Belot bietet am selben Wochenende, 26. bis 28. Mai, den Kurs „Wurzel und Blüte – Pflanzliche Gestalt“ an. Dabei beschäftigen sich die Kursteilnehmer mit einzelnen Details der Pflanze. Normalerweise ist die Erscheinungsform von Pflanzen als Busch oder in Bündeln. In diesem vielfältigen Ensemble ist die „Persönlichkeit“ der einzelnen Pflanze kaum zu erfassen. In diesem Kurs wird daher der Blick auf einige Details gerichtet und zeichnerisch studiert. Der dreitägige Kurs kostet 150 Euro.

Gleichzeitig stellt die Künstlerin Julia Belot ihre eigenen Werke in der Neuen Galerie aus. Die Ausstellung „PflanzenWesen“ wird am Sonntag, 21. Mai, um 18.30 Uhr feierlich mit der Vernissage eröffnet. Diese findet im Rahmen der Bronnbacher Gartentage statt. Julia Belot malt fantastische Pflanzen- und Tiergemälde, die mit ihrer Farbvielfalt den Betrachter in eine eignen Welt versetzen können. Die Künstlerin wird anwesend sein.

Auf der Homepage unter der Internetadresse www.kloster-bronnbach.de und im Programmheft „Bronnbacher Kultouren“ stehen nähere Informationen zu den Kunstkursen und zu Materialien, die benötigt werden. Anmeldungen nimmt Gunter Schmidt unter der Telefonnummer 09341 / 79 61 oder per E-Mail an atelier@gunterschmidt.de entgegen.

Der Kurs „Wie gedruckt“ / Materialdruck mit der Künstlerin Beatrix von Bock, der am Wochenende vom 21. bis 23. April stattfinden sollte, muss leider entfallen.




Schriftzug Wir sind für Sie da

Ansprechpartner

Markus Moll
Büro des Landrats
Büroleiter, Pressereferent
Gartenstraße 1
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341/82-5612
Fax 09341/82-5690
E-Mail Kontaktformular
Raum: 323
Ins Adressbuch exportieren