Hilfsnavigation

Titel Verwaltung und Service

Erneuerbare Energien

Ehepaar vor Biogasanlage
Ehepaar vor seiner Biogasanlage

Der Main-Tauber-Kreis betrachtet den Klimaschutz als einen der wichtigsten Schwerpunkte der Kreispolitik in den nächsten Jahren und möchte die Klimaschutzziele von Land und Bund aktiv unterstützen. Die Verbrennung fossiler Energieträger und der damit verbundene Ausstoß von Treibhausgasen haben Folgen, die schon jetzt für alle greifbar sind, die weltweite Erderwärmung und die Zunahme extremer Wettersituationen sind nur zwei Beispiele. Der Main-Tauber-Kreis engagiert sich im Klimaschutz vor allem über seine Energieagentur, ein hundertprozentiges Tochterunternehmen, sowie die Drittelbeteiligung an der Bioenergieregion Hohenlohe-Odenwald-Tauber (H-O-T). Während die Energieagentur eher für konkrete Beratung steht, koordiniert und kommuniziert die Bioenergieregion-GmbH die Aktivitäten in den drei Landkreisen Main-Tauber, Neckar-Odenwald und Hohenlohe.

Energieagentur Main-Tauber-Kreis GmbH

Die Ziele der Energieagentur sind die Nutzung vorhandener regenerativer Energie im Main-Tauber-Kreis und die Steigerung der Energieeffizienz. Damit will sie nachhaltig positive Auswirkungen auf die regionale Wirtschaft, den Arbeitsmarkt und auf die Umwelt- und Lebensqualität im Main-Tauber-Kreis erreichen. Die Handlungsfelder sind die neutrale Beratung und Wissensvermittlung und die Zusammenarbeit mit den Netzwerkpartnern aus Handwerk, Handel und Industrie. Jeder Bürger des Main-Tauber-Kreises erhält nach Terminvereinbarung durch qualifizierte Gebäudeenergieberater eine kostenlose, unverbindliche, neutrale und ergebnisoffene Erstberatung. Private Hauseigentümer sollen damit für energetische Modernisierungen sensibilisiert und motiviert werden. Die Beratungstage werden an verschiedenen Orten im Main-Tauber-Kreis angeboten.

Bioenergieregion H-O-T GmbH

Nach einem bundesweiten Wettbewerb sind die drei Landkreise Hohenlohe, Neckar-Odenwald und Main-Tauber gemeinsam zur Bioenergie-Modellregion ernannt worden. Dieser wurde vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz nur 25 Mal in Deutschland vergeben. Damit verbunden ist eine spezielle Förderung, die inzwischen verlängert wurde. Unter dem Motto „Drei Kreise – ein Energiemanagement“ will die Bioenergie-Region Hohenlohe-Odenwald-Tauber (H-O-T) die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Bioenergie aufzeigen und so Einsparpotentiale anschaulich darstellen. Das ehrgeizige Ziel heißt: gemeinsam eine Null-Emissions-Region entwickeln. Um dies zu erreichen, wird der Ausbau der Erneuerbaren Energien gefördert. Dies hält auch Wirtschaftskraft in der Region und schafft neue Arbeitsplätze, beispielsweise in der Land- und Forstwirtschaft.
Schriftzug Wir sind für Sie da

Ansprechpartner

Frank Künzig
Energieagentur Main-Tauber-Kreis
Gartenstraße 2
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341/82-5813
E-Mail Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Sebastian Damm
Bioenergieregion Hohenlohe-Odenwald-Tauber GmbH (H-O-T)
Geschäftsführer
Sansenhecken 1
74722 Buchen
Telefon 06281/906800
Fax 06281/906800
E-Mail Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren