Hilfsnavigation

Digital- und Printmedien

Aktuelles Asyl

Weitere Auswahlkriterien »
 
 
 

Suchergebnis (46 Treffer)

18.09.2015

Gemeinschaftsunterkunft Assamstadt wurde belegt

Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis hat eine neue Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge und Asylbewerber in Assamstadt fertig gestellt. In einer Wohncontaineranlage an der Schulstraße wurden 28 Plätze eingerichtet. Diese wurden am Mittwoch, 16. September, belegt. Bei den neuen Bewohnern handelt es sich um Ehepaare sowie um Familien mit Kindern unter sechs Jahren. Diese werden den örtlichen Kindergarten besuchen. Die neuen Bewohner kommen aus dem Iran, dem Irak sowie aus Syrien, Albanien, Afghanistan und Kamerun. Sie waren zuletzt in einer der Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes untergebracht.  » weiterlesen
20.08.2015

Gemeinsam für eine gute Aufnahme in Lauda-Königshofen

Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis bietet zusammen mit der Stadtverwaltung Lauda-Königshofen am Mittwoch, 26. August, um 18.30 Uhr eine öffentliche Informationsveranstaltung zur Flüchtlingsunterbringung in Lauda-Königshofen an. Die Veranstaltung findet in der Schulturnhalle an der Turmbergschule, Alban-Stolz-Straße 17, im Stadtteil Königshofen statt.

 » weiterlesen
13.08.2015

Flüchtlinge: Sporthalle soll als Reserve dienen

Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis bereitet sich rein vorsorglich darauf vor, die Sporthalle der Gewerblichen Schule Tauberbischofsheim kurzfristig als Notfallunterkunft für Flüchtlinge zur Verfügung stellen zu können. Die Halle soll nur im Bedarfsfall und dann auch nur vorübergehend zur Flüchtlingsunterbringung genutzt werden.

 » weiterlesen
11.08.2015

Kreis schafft kurzfristig Unterkünfte in Lauda-Königshofen

Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis schafft voraussichtlich noch im August und September zwei Standorte für die vorläufige Unterbringung von Flüchtlingen in Lauda und Königshofen mit insgesamt rund 70 Plätzen. Außerdem wird ein Gebäude soweit vorbereit, dass es bei dringendem Bedarf innerhalb weniger Tage als vorübergehende Notunterkunft genutzt werden kann. Damit wird der erste Schritt des Notfallplanes der Landkreisverwaltung umgesetzt.

 » weiterlesen
09.07.2015

Landkreis setzt Notfallplan zur Asylunterbringung um

Die Situation bei der Unterbringung von Flüchtlingen im Main-Tauber-Kreis spitzt sich dramatisch zu. Nachdem im Jahr 2013 im Main-Tauber-Kreis 154 Menschen untergebracht werden mussten, waren es 2014 bereits 354. Für das Jahr 2015 wurde bis vor kurzem mit 500 Flüchtlingen gerechnet. Nach den neuesten Prognosen muss der Landkreis jedoch im Jahr 2015 voraussichtlich rund 700 Menschen aufnehmen.

 » weiterlesen
24.04.2015

Ehrenamts-Leiter appeliert an Flüchtlinge

Seit Anfang April leben 40 Männer aus acht Nationen in der neuen Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in der Tauberbischofsheimer Museumstraße. Das Heim wird von der Landkreisverwaltung betrieben, die auch für die professionelle soziale Betreuung und den Hausmeisterdienst sorgt. Ergänzt werden soll die Arbeit des Landratsamtes künftig durch das Engagement ehrenamtlicher Helfer, so wie es bereits in der vorübergehend eingerichteten Gemeinschaftsunterkunft auf dem Tauberbischofsheimer Laurentiusberg erfolgreich praktiziert wird. Hans-Jürgen Reusch, der als einer der Koordinatoren des „Runden Tischs Asylbewerber Tauberbischofsheim“ die Arbeit der freiwilligen und ehrenamtlichen Helfer in Tauberbischofsheim abstimmt, sucht dafür dringend weitere Mitstreiter. Bereits jetzt hat er sich den neu hinzugekommen Flüchtlingen in der Museumsstraße vorgestellt. Dabei bot er die Unterstützung von Ehrenamtlichen an und warb zugleich für ein gutes Miteinander von Gästen und Gastgebern in der Stadt.

 » weiterlesen
22.04.2015

Vier Asylbewerber helfen ehrenamtlich bei Sanierung des Busbahnhofes

Der Busbahnhof in Tauberbischofsheim ist seit den Osterferien wieder in einem tadellosen Zustand. Unterstützt wurden die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs von vier Asylbewerbern aus Somalia und Eritrea, die mit großem Engagement anpackten. Nun werden noch weitere gemeinnützige Beschäftigungsmöglichkeiten für Asylbewerber gesucht.  » weiterlesen
23.03.2015

Asyl: Kreis braucht dringend schnelle Lösungen

Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis hat eine neue Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge und Asylbewerber in Tauberbischofsheim fertig gestellt. Im kreiseigenen Gebäude Museumstraße 1 wurden 40 Plätze eingerichtet. Gleichwohl steht die Landkreisverwaltung unter hohem Druck, weitere Unterkünfte bereitzustellen. Die Landkreisverwaltung brauche nun dringend schnelle Lösungen, erklärt Landrat Reinhard Frank.

 » weiterlesen
26.11.2014

Neue Gemeinschaftsunterkunft in Bad Mergentheim

Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis hat in Bad Mergentheim eine neue Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber und Flüchtlinge eingerichtet. Eine ehemalige Klinik in der Löffelstelzer Straße 38 bietet nun Platz für bis zu 120 Bewohner. In dem Gebäude werden ab Donnerstag, 27. November, zunächst 28 Flüchtlinge untergebracht. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Ehepaare sowie alleinstehende Mütter mit Kindern. Sie kommen unter anderem aus Mazedonien, dem Kosovo, Serbien, der Türkei, der Russischen Föderation, Georgien, Nigeria und Kamerun.

 » weiterlesen
14.10.2014

Neue Gemeinschaftsunterkunft in Lauda fertig gestellt

Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis hat in Lauda eine neue, kleinere Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber und Flüchtlinge eingerichtet. Das ehemalige Hotel am Marktplatz bietet nun Platz für bis zu 28 Bewohner. Das Gebäude – mit Ausnahme des ehemaligen Drogeriemarktes an der Ostseite des Gebäudes – wurde für fünf Jahre angemietet. Sozialdezernentin Elisabeth Krug besichtigte jetzt gemeinsam mit dem zuständigen Amtsleiter im Landratsamt, Peter Bernhardt, sowie mit Bürgermeister Thomas Maertens und seinem Hauptamtsleiter Jürgen Umminger das Gebäude.

 » weiterlesen
10.10.2014

Sanaderm in Bad Mergentheim wird Flüchtlingsunterkunft

Die Zahl der für den Main-Tauber-Kreis zugewiesenen Flüchtlinge steigt weiter an. Die dramatisch werdende Aufnahmesituation zwingt den Landkreis zur Schaffung von weiteren Flüchtlingsunterkünften zur vorläufigen Unterbringung. Die bisherigen Unterkünfte in Bad Mergentheim, Külsheim, Lauda und Tauberbischofsheim werden bis zum Monatsende vollständig belegt sein. Bis zum Jahresende wird monatlich mit bis zu 50 Flüchtlingen gerechnet.

 » weiterlesen
10.10.2014

Spielplatz an Asylbewerber-Unterkunft neu gestaltet

Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis hat den Spielplatz an der Staatlichen Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge und Asylbewerber in Bad Mergentheim neu gestaltet. Unter anderem wurde ein neues Wippentier aufgestellt, das im Rahmen einer Spendenaktion beschafft werden konnte.

 » weiterlesen
31.07.2014

Kaserne wird zur Flüchtlingsunterbringung genutzt

Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis hat auf der Grundlage des Polizeigesetzes ab 1. August 2014 bis maximal zum 31. Januar 2015 das Gebäude Nr. 5 in der Niels-Bohr-Straße in Tauberbischofsheim beschlagnahmt. Das Gebäude im Eigentum der Stadt Tauberbischofsheim ist Teil der ehemaligen Kurmainz-Kaserne. Der Landkreis wird in dem Gebäude in den nächsten sechs Monaten Flüchtlinge unterbringen, um deren drohende Obdachlosigkeit und damit eine Störung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung zu vermeiden. In dieser Zeit muss der Landkreis längerfristige Unterbringungsmöglichkeiten an anderer Stelle schaffen.

 » weiterlesen
22.07.2014

Flüchtlinge: Landkreis steht mit dem Rücken an der Wand

Die steigende Zahl der Flüchtlinge aus vielen Ländern der Erde stellt alle Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg vor besondere Herausforderungen. Nach einem gesetzlich festgelegten Verteilungsschlüssel werden dem Main-Tauber-Kreis allein im Jahr 2014 voraussichtlich rund 350 Personen neu zugewiesen, die gesetzlich verpflichtend in geeigneten Unterkünften untergebracht werden müssen.

 » weiterlesen
04.06.2014

Deutsche und Asylbewerber kommen ins Gespräch

Das Sommerfest der Staatlichen Gemeinschaftsunterkunft Bad Mergentheim wurde durch Schülerinnen der Kaufmännischen Schule Bad Mergentheim mitorganisiert. In der Gemeinschaftsunterkunft „Zwischen den Bächen“, angrenzend an das Schulgelände, leben rund 135 Asylbewerber und Flüchtlinge aus verschiedensten Nationen, darunter viele Familien mit Kindern. Zu der Initiative kam es im Rahmen eines Seminarkurses „Wir und die anderen“ unter Anleitung der Lehrer Klaus Huth und Annette Breitenbach. Dadurch wurde das Sommerfest zu einem besonderen Ereignis.

 » weiterlesen
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | >

zurück

Schriftzug Wir sind für Sie da

Ansprechpartner

Amt für Soziale Sicherung, Teilhabe und Integration
Gartenstraße 1
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341/82-0
Fax 09341/82-5920
E-Mail Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren