Hilfsnavigation

Digital- und Printmedien

Aktuelles Asyl


24.02.2017

Geflüchtete erhalten »Mein Ordner«

Das Integrationsnetzwerk Hohenlohe-Main-Tauber (INW), u.a. finanziert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie dem Europäischen Sozialfonds, ist seit dem 01.01.2016 im Hohenlohekreis und Main-Tauber-Kreis aktiv. Das INW unterstützt Asylbewerber/-innen und Flüchtlinge bei der Arbeitsmarktintegration auf vielfältigste Weise. Nun erhalten in beiden Landkreisen jeweils 800 Geflüchtete einen Ordner, in dem sie ihre eigenen Dokumente, unter anderem Bewerbungsunterlagen, Zertifikate über Deutsch- und Integrationskurse und Praktikumsbescheinigungen ablegen können. Vorteil davon: Die Geflüchteten haben bei Kontakten zu Sprachkursträgern, der Agentur für Arbeit, den Jobcentern, Migrationsdiensten und weiteren Organisationen alle wichtigen Unterlagen stets dabei. Somit können sich alle Akteure ein Bild über die aktuelle Bildungs- und Arbeitsmarktsituation der einzelnen Person machen und damit eine optimale Integrationsunterstützung geben.

Verteilung der ersten Ordner an Geflüchtete.

Die Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim hat das Ordnermodell in den Arbeitsgremien beider Landkreise vorgeschlagen. Die Mitglieder des HIB 2025 und des Aktionsbündnisses Integration Main-Tauber-Kreis haben diesem Projekt in ihren Sitzungen im Jahr 2016 zugestimmt und unterstützen es in ihrem Arbeitsumfeld. „Die Federführung in der operativen Umsetzung erfolgt im Kooperationsverbund des INW mit der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim und den Jobcentern Main-Tauber-Kreis und Hohenlohekreis“, so Ursula Mühleck, Leiterin des Dezernats für Familie, Bildung und Gesundheit im Landratsamt Hohenlohekreis. 

Die Verteilung an erwerbsfähige Asylbewerber/-innen und anerkannte Flüchtlinge startete am Mittwoch, 22.02.2017 im Hohenloher Integrationszentrum in Künzelsau-Gaisbach. „Die Flüchtlinge brauchen bei der Ablage ihrer Unterlagen Unterstützung vor allem von Ehrenamtlichen und Helferkreisen“, betont Elisabeth Krug, Leiterin des Dezernats für Jugend, Soziales und Gesundheit im Landratsamt Main-Tauber-Kreis. Durch Informationsveranstaltungen und Newsletter werden alle Helferkreise und Arbeitsmarktakteure informiert und um ihre Mithilfe gebeten.

zurück

Schriftzug Wir sind für Sie da

Ansprechpartner

Amt für Soziale Sicherung, Teilhabe und Integration
Gartenstraße 1
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341/82-0
Fax 09341/82-5920
E-Mail Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren